Anzeige
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Antwort des Generalvikars per email • Absender: martin_r, 27.11.2011 19:40

Lieber Johannes,
ich mag nicht und werde nicht hier die Weigelsdorfer Geschichte erzählen. Sie ist für mich abgehakt.
Nicht abgehakt sind die gegenwärtigen und zukünftigen Handlungsweisen der Verantwortlichen in unserer Kirche.

Ich kehre daher zurück zum fiktiven, aber für mich besipielhaft positiven Dialog in dem, statt auf Pfarrcluster, Pfarrerüberlastung und Fehlbesetzung "nur, damit ein geweihter Priester vor Ort ist" zu setzen, in ehrlicher Weise auf die Kooperation und Arbeit der in den Pfarren vorhandenen verantwortungsbewussten und -fähigen Frauen und Männer gebaut wird.:

Eine kleine Ortschaft in der ED Wien.
Ein nicht geschriebenes Protokoll, einer leider nie stattgefundenen Besprechung:
Generalvikar: Liebe Leute vom PGR, ich weiß, dass Ihr hier als engagierte Christen seid. Ihr habt die Gemeindepastoral bisher in allen Aspekten im Sinne unseres Meisters, Jesus Christus, vertreten und begleitet. Euer bisheriger Pfarrer hat eine neue Funktion übernommen und jetzt gilt es, gemeinsam den Weg für die Zukunft zu gestalten. Leider kann ich Euch keinen kooperativen, verständnisvollen und engagierten Priester zur Verfügung stellen, was ich habe ist ein geweihter Idiot. Immerhin kann er die Messtexte lesen. Das wird für eine Reihe von Pfarrmitgliedern genug sein.
PGR1: Aber das kann noch nicht im Sinne unseres Meisters sein…
PGR2: Sei still, es wird für eine Reihe von Pfarrmitgliedern genug sein.
PGR1: Und die anderen?
Generalvikar: Ja, darüber haben wir uns auch unsere Gedanken gemacht. Wir möchten mit Ihnen, liebe Pfarrgemeinderätinnen und –räte ein Abkommen schließen. Es geht nicht anders, um die Gemeinde lebendig und offen zu erhalten. Ich möchte Sie bitten, ganz offiziell weitere Verantwortungen zu übernehmen. In einer Art „Vertrag“ sollen die Zuständigkeiten für diese Pfarre für Sie und unseren geweihten Idioten klar geregelt werden. Damit wird entsprechend den Fähigkeiten jedes Einzelnen das Bestmögliche für die Pfarre getan. Könnten Sie sich das vorstellen?
PGR1: Wenn hier ehrlich gesprochen wird..
PGR3: Schauen wir doch, was das konkret für uns bedeutet..…

Die Wirklichkeit im Umgang mit Pfarren und Pfarrgemeinderäten schaut leider oft anders aus. Was meinst Du, Niki?


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Samuel Ojak
Forum Statistiken
Das Forum hat 903 Themen und 1600 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen